PV-Speicherung

Günstiger Strom aus eigenem Anbau

Photovoltaik – mit der Kraft der Sonne

Sonnenkraft ist eine der wichtigsten Säulen der Energiewende. Gemeinsam mit Wind- und Wasserkraft, Bioenergie oder Geothermie gehört die Photovoltaik zu den „erneuerbaren“ Energien. Das heißt: Die Kraft der Sonne erschöpft sich nicht. Die Natur sorgt ganz problemlos und umweltverträglich immer wieder für Nachschub.

Die Bunderegierung hat deshalb dafür gesorgt, dass der Strom aus der Sonne im deutschen Energiemix an Gewicht gewinnt. Seit dem Jahr 2000 werden Photovoltaikanlagen im Rahmen des Erneuerbaren Energien Gesetzes (EEG) durch die EEG-Umlage gefördert. Die sogenannte Einspeisevergütung erhält der Betreiber einer Photovoltaikanlage, wenn er den überschüssigen Strom, den er auf dem Dach produziert hat, ins öffentliche Netz einspeist. Für die Immobilienbesitzer war das lange Zeit in gutes Geschäft.
Doch die Vorzeichen haben sich geändert. Die Vergütungen für eingespeisten Strom sind gesunken. Wer heute eine Photovoltaikanlage plant, sollte deshalb über die Installation eines Solarstromspeichers nachdenken. Oft ist es günstiger, den selbst erzeugten Strom vorzuhalten, als Versorgungslücken später mit teurerem Haushaltstrom zu schließen. 

Die Entscheidung für eine Photovoltaikanlage mit Speicher bedarf einer sorgfältigen Beratung und Planung. Die Stadtwerke Bad Tölz bieten auch in diesem Bereich professionelle Lösungen an und stehen Ihnen mit ihrem Knowhow und ihrer Erfahrung zur Seite.

Individuelle Lösung für jeden Haushalt

  • Ihre neue Photovoltaikanlage wird individuell an Ihren Verbrauch angepasst
  • Tagsüber produzierter Solarstrom kann mit Hilfe des Speichers dann abgerufen werden, wenn die Sonne nicht mehr scheint
  • Aufgrund der sinkenden Anschaffungskosten und besserer Effizienz amortisieren sich die Ausgaben für PV-Anlagen mit Speicher – je nach Modell – schon ab etwa 15 Jahren
  • Bei herkömmlichen PV-Anlagen wurde etwa ein Drittel des selbst hergestellten Stroms im Eigenheim verbraucht. Dank innovativer Speicherlösungen kann der Anteil auf über 85 Prozent erhöht werden
  • Bei Stromausfällen können kombinierte PV-Systeme eine unterbrechungsfreie Stromversorgung gewährleisten

PV-Strom speichern - so funktioniert`s

  • Eine Steuerungseinheit im Speicher regelt den Stromfluss zwischen der Photovoltaikanlage, dem Haushalt, dem Speicher und dem öffentlichen Stromnetz
  • Zuerst prüft die Steuerung, ob der erzeugte Strom momentan im Haushalt verbraucht werden kann
  • Wird zu viel Strom produziert, wird zunächst der Solarstromspeicher aufgeladen
  • Ist der Speicher voll und wird im Haus kein weiterer Strom benötigt, dann wird der überschüssige Strom ins Netz eingespeist
  • Die Speicherkapazität von PV-Stromspeichern ist in der Regel so ausgelegt, dass der Haushalt über Nacht mit Strom versorgt werden kann.
  • Ziel ist es, möglichst viel selbst erzeugten Strom von der PV Anlage im eigenen Gebäude zu verbrauchen

Ihre Vorteile auf einen Blick

Profitieren Sie jetzt von der Photovoltaik-Lösung der Stadtwerke
  • Clever Sparen: Hausgemachten Solarstrom sofort kostenlos nutzen
  • Ökostrom speichern: Photovoltaikanlage mit Speicher kombinieren und Stromkosten noch weiter reduzieren
  • Sichere Versorgung: Mehr Unabhängigkeit und Sicherheit durch Ökostrom vom eigenen Dach
  • Schnelle Realisierung: Beratung, Planung, Installation und Service aus einer Hand
  • Attraktive Finanzierung: Kauf oder Pacht der Photovoltaikanlage zu fairen Konditionen ohne versteckte Kosten
  • Ökologisch und zukunftssicher: Solarstrom ist zu 100% ökologisch und ein aktiver Beitrag zur Energiewende

Gerne beraten wir Sie persönlich.

Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Ansprechpartner

Michael Betzl

T: 08041 797-205

betzl@no-spam-pleasestw-toelz.de

Weitere Ansprechpartner gesucht?

Finden Sie den richtigen Ansprechpartner für Ihr Anliegen

Zu den Ansprechpartnern